Nadelspielerei

Beschreibung

Und im Neuen Jahr machen wir gleich weiter. Es gibt wieder Gelegenheit, miteinander schöne Dinge aus Stoff und Wolle entstehen zu lassen. Ein paar Schnittmuster sind vorhandeln, etwas Wolle und Stoff auch – jede/r ist herzlich willkommen.

Handarbeiten wie Nähen, Stricken, Häkeln, aber auch alles, was grob unter „do it yourself“ zusammengefasst werden kann, erlebt gerade eine große Renaissance. Junge Männer häkeln sich „Boshi-Mützen“, Frauen nähen sich ihre Kleidung, junge Mütter statten ihre Kinder mit Anziehsachen und Spielzeug aus. Menschen allen Alters stricken sich Socken. Das war in vielen Gegenden lange Sache der Männer, während die Frauen spannen und webten.

Dies ist ein monatliches Treffen, das Menschen mit (Strick-, Stick-, Näh-) Nadeln zusammenbringt, zum Austausch über (Schnitt-) Muster und Fähigkeiten, zum Abschauen und Lernen. Es ist genug Zeit sein, damit z.B. eine Wimpelkette fürs Kinderzimmer oder ein Stoffbeutel zum Einkaufen fertigwerden kann. Oder eine Socke. Oder ein Paar Filzpuschen. Oder ein T-Shirt, ein Rock, eine Mütze.
Jede/r ist herzlich eingeladen, Konfirmanden, Jugendliche, junge Erwachsene, Ältere, die Vielfalt macht es schön. Mit Kenntnissen oder aus Interesse. Wir werden etwas zu Essen und zu Trinken bereitstellen. Wer hat, bringt Stoff, Schnittmuster, Wolle, Nadeln, Nähmaschine mit. Niemand muss die ganze Zeit über da sein, darf das aber gern. Um die Vorbereitung nicht allein tragen zu müssen, wäre ich für Unterstützung dankbar.

Silke Kuhlmann

Das Bild unten bitte anklicken

Event single img Bildquelle: Silke Kuhlmann

Wann