Abschied und Dank

Nachricht 20. Juli 2018

Wilma Viebrock

Schnell noch einmal den Teppich saugen, Bänke abwischen und leere Teelichthüllen entsorgen, gleich sollen Bücher ausgeteilt und Menschen begrüßt werden. Alle Kerzen leuchten schon, die Glocken sind startbereit, die Blumen arrangiert – die Arbeit einer Küsterin geschieht leise und meist, wenn niemand in der Kirche ist. Dadurch wird die Kirche aber zu einer Art zweitem Zuhause, der Raum wächst ans Herz. Die beredte Stille, die auf Besucher schließen lässt – eine Küsterin weiß die Zeichen zu lesen.

Wer diese Arbeit übernimmt, bleibt oft lange Jahre – und so ist es mit Wilma Viebrock auch. Viele Jahre hat sie, die meisten gemeinsam mit Marion Winkelmann, in und um die Kirche für Ordnung gesorgt, nun ist die Finanzierung ihrer Stelle ausgelaufen und sie hat ihre hauptamtliche Tätigkeit beendet. Wir sagen ihr von Herzen Dank für ihren unermüdlichen Einsatz und ihre Hilfsbereitschaft! Und wir freuen uns, dass ihr die Kirche so sehr am Herzen liegt, dass sie freiwillig den ein oder anderen Gottesdienst noch begleiten möchte. Vielen Dank!

Silke Kuhlmann, Pastorin, und Marlis Seeger, KV-Vorsitzende