Lesens-Sehenswert

Bitte die blauen Zeilen anklicken, dort erhalten Sie die aktuellen Termine.

Konfirmation am 25. Mai 2017

Hier einige Fotos (bitte anklicken)

Kindergarten im Gemeindehaus

In den letzten Monaten hat es viele Gespräche und Überlegungen hinsichtlich der Nutzung des Gemeindehauses und einer Ausweitung des evangelischen Kindergartens um eine dritte Gruppe gegeben. Wir freuen uns alle sehr, dass nun eine Lösung gefunden wurde, mit der alle Seiten zufrieden sein können.
Während Sie diesen Gemeindebrief in den Händen halten, haben die Umbaumaßnahmen schon begonnen: das „Lampen-/Sofa-Zimmer“, der ebenerdige Besprechungsraum des Gemeindehauses wird über den Sommer hinweg zum dritten Gruppenraum für den Kindergarten umgebaut. Auch der Sanitärbereich bekommt ein völlig neues Aussehen. Wir hoffen, dass zeitnah zum Beginn des neuen Kindergartenjahres die erweiterte Kinderbetreuung aufgenommen werden kann.
Um weiterhin Gemeindeaktivitäten anbieten zu können, sind Kirchengemeinde, Kirchenkreis und Flecken über das „Alte Pastorenhaus“ (auch „Trauerhalle“) im Gespräch, weil die Kirchengemeinde diese kommunalen Räumlichkeiten gern für ihre Zwecke nutzen möchte. Das Haus muss jedoch vorher baulich ertüchtigt werden. Beratungen über Umfang und finanzielle Beteiligungen sind bereits im Gange. Ein Abschluss der Arbeiten ist aber nicht vor Beginn des nächsten Jahres zu erwarten.
Für alle Gemeindegruppen, die bisher den unteren Gruppenraum nutzen und nicht in den Saal im Obergeschoss oder Privathäuser ausweichen können, stellt der Flecken „Buthmanns Hof“ für die Interimszeit zur Verfügung. Informationen zum Sachstand bekommen Sie bei Frau Pastorin Kuhlmann oder im Gemeindebüro (tel. 352), aber auch bei den Kirchenvorsteher/Innen.

Pfarrhaus-Richtfest (Fotos anklicken)

Zu einem Richtfest kommen die Nachbarn ...
Das wussten die nächsten Nachbarn des künftigen Pfarrhauses und sie kamen rechtzeitig:
Am 28.4.2017, um 11.00 rückten 25 Besucher und Besucherinnen mit einem Bollerwagen an. Sie hatten ihre Getränke und ihre Verpflegung gleich mitgenommen: Apfelsaftschorle und kleine Salzbrezeln. Da fing ein Chor an zu singen und zu spielen:
"Wer will fleißige Handwerker sehen, der muss zu uns Kindern geh'n, Stein auf Stein, Stein auf Stein, das Häuschen wird bald fertig sein."
Alle Strophen wurden gesungen und mit den passenden Gesten begleitet.
Eine kleine Richtkrone mit bunten Bändern wurde auf einem Stock vor das Haus gestellt. Jetzt wurde mit den Kindern gefeiert: Jedes Kind bekam einen bunten Becher aus dem Bollerwagen einen Schluck Apfelsaftschorle; trinken durfte man erst, als alle Kinder auf das Glück des neuen Hauses angestoßen hatten - und kein Kind hatte vorher getrunken. Dann gab es die kleinen knackigen Salzbrezeln.
Kinder bringen Segen, auch für das neue Pfarrhaus!


Und zum Richtfest kommen Freunde und Bekannte
Um 15.30 Uhr war der Hof des Kindergartens schon voll mit Menschen, weil man von dort am besten auf das Dach des Pfarrhauses schauen kann, und Platz genug für so viele Menschen ist. Es müssen etwa 58 Erwachsene gewesen sein. Frau Pastorin hat das gezählt, sie ist gewohnt, zu zählen "wie viel Schäflein" da sind. Vertreter der politischen Gemeinde, der Kirchenvorstand, viele Gemeindemitglieder und die Pfarrersfamilie waren da, um zu feiern. Noch war es kühl, aber die vorausgesagten Regenschauer hielten sich noch eine Weile zurück.
Carsten Köpke, Stellvertretender Vorsitzender der Stiftung der Liebfrauenkirche Fischerhude und Mitglied des Kirchenvorstands:
"Es ist wieder ein schöner Tag und wir sind weitergekommen. Dank an die Handwerker, die in wenigen Wochen schon so viel geschafft haben und Dank an all die, die den Bau des neuen Pfarrhauses durch ihr Geld an die Stiftung möglich gemacht haben. Das waren insbesondere eine sehr große Erbschaft, viele Spenden unserer Gemeindemitglieder und eine großzügige Bonifizierung durch die Landeskirche für die von 2013-2015 eingegangenen Spenden. Dank auch an unsere bisherigen Pastoren: sie hatten immer ein offenes Haus und ein offenes Ohr für die Gemeinde. Das hat uns zu einer so starken Gemeinschaft gemacht.
Die neue Pastorin, ihr Mann und ihre Kinder werden dieses Haus mit Leben füllen und die Türen werden offen stehen für die Gemeinde. Wir wünschen Gottes Segen für dies Haus."


Frau Pastorin Kuhlmann griff in ihrer Rede die Verheißung der Tageslosung auf:
"Gelobt sei Gott, der seinen Engel gesandt hat und seine Knechte errettet hat, die ihm vertraut haben. Und siehe der Engel des Herrn kam herein und Licht leuchtete auf in dem Raum und er stieß Petrus in die Seite ... Und die Ketten fielen von seinen Händen”.
Ja, Gott hat seine Engel gesandt, denen die ihm vertraut haben. Möge dieses Haus Licht im Dunkeln sein und die Hände gelöst sein zur Tat. Was Gott im Guten angefangen hat, das möge auch weiterhin von Gottes Geist und Segen erfüllt sein.


Dann trugen die Zimmerleute den großen Richtkranz auf das Dach. Sie kletterten geschickt und schwindelfrei bis zum Dachfirst und sie hielten die Balance, bis die bunten Bänder des Richtkranzes im Wind flatterten, um jedem zu zeigen hier geht es weiter. Dann kam er Spruch der Zimmerer:
"Gott schütze dieses neue Haus und die da gehen ein und aus, er halte uns auch vor der Tür Finanzamt und Gerichtsvollzieh`r." Noch ein Schluck Schnaps auf das Haus und eine Schnapsflasche zu Scherben machen, das bringt Glück.


Jetzt wurde es Zeit, ins Haus zu gehen. Der Regen konnte sich nicht mehr zurück halten, alle waren neugierig, welches Zimmer wo liegt: im Erdgeschoß, das Pfarrbüro , sowie Wohnzimmer, die Küche und der Hauswirtschaftsraum der Familie. Im Obergeschoss die Schlafzimmer der Familie und das Bad. Darüber jede Menge Stauraum. Ein schönes Haus!
Verlockend zog der Duft der Gulaschsuppe durch das Haus, die vielen Kinder wuselten zwischen den Besuchern, an hübsch gedeckten Tischen fand jeder, was er brauchte: Getränke, Suppe, Brot, Bier und für die Starken ein bisschen Schnaps, viel Reden und Lachen.
Ja, ein Haus voller Leben und mit offenen Türen!
                                                                            Irmgard Günther

Bitte die blauen Zeilen anklicken, um PDF-Dateien zu öffnen.

Interessante Broschüren, herausgegeben von der ev. Kirchengemeinde Fischerhude

 

Cato Bontjes van Beek (1920-1943)

 

                                           

 

 

 

                                     

Fotos bitte anklicken

Zur Einzelbetrachtung und Vergrößerung

Fotos bitte anklicken

Pastorin Silke Kuhlmann