Neues aus dem Kindergarten

Das Kindergartenjahr neigt sich dem Ende zu und es ist an der Zeit zurückzuschauen.
Im August 2017 starteten wir mit der Martha-Gruppe, in die sich die Kinder, ihre Eltern und die Erzieherinnen gut eingelebt haben. Unser Team ist größer geworden und inzwischen sind wir auf 12 Mitarbeiterinnen angewachsen. Wir haben Abläufe und Strukturen neu überdacht, unsere pädagogische Ausrichtung reflektiert und durch die Beobachtung und die intensiven Gespräche mit Eltern Neues dazu gelernt. So war es ein bewegtes Jahr.
An dieser Stelle möchten wir aber auch noch mal allen Menschen danken, die uns im letzten Jahr so tatkräftig unterstützt haben. Dazu gehört unser Kirchenvorstand, unsere Eltern, Frau Marlene Seekamp, Brünings Scheune durch ihre tägliche Obst- und Gemüsespende und vor allem unsere Senioren, die uns wöchentlich einen Teil ihrer Zeit schenken.
Wir wollen Stick-Rita (Klee) nennen, die immer donnerstags mit den Kindern strickt und stickt. Alle 14 Tage mittwochs kommt unser Lesepate Rolf Gulmert mit seinem Rucksack voller Bücher und liest. Freitags ist Manfred (Opa von Enna) da und bringt die Holzwerkstatt mit den Kindern in Schwung. Und ganz neu, seit März, sind Garten-Ursel und ihr Mann Klaus (Buthmann) bei uns, gemeinsam mit den Kindern, in unserem neu angelegten Gemüse- und Blumengarten fleißig unterwegs.
Nicht zuletzt sei Obst-Elke (Brüning) genannt, die uns seit geraumer Zeit jeden Morgen die Obst- und Gemüsespende, mundgerecht zubereitet, in den Kindergarten bringt. Auch unseren Ehemännern Thomas, Ludwig, Timo und Matze sagen wir an dieser Stelle mal herzlich Danke, denn oft helfen unsere Männer aus, wenn „Not am Mann“ ist!
Zurzeit laufen die Planungen für das neue Kindergarten Jahr 2018/19 und dabei wollen wir unser schönes Dorf mit all seinen interessanten Orten und Menschen näher betrachten und für die Kinder erfahrbar machen. Damit sie wirklich, wie in unserer Konzeption verankert, Wurzeln an ihrem Heimatort bilden können.
                                                                     Ch. L.

Im Kindergarten herrscht Aufregung

Im Kindergarten, besonders in der Franz-Gruppe, ist im Moment eine besondere Anspannung zu spüren. Wie lange noch? Können wir auf den Kalender gucken? Wollen wir die Tage oder Wochen zählen? Da fragt sich manch Uneingeweihter: „Warten die Franz-Kinder etwa schon wieder auf Weihnachten? NEIN! Unsere Baldis kommen bald in die Schule! Doch vorher haben sie noch einiges vor. Es gibt Rituale, die ihnen sehr wichtig sind, denn die Baldis kennen sie vom vergangenen Jahr oder von ihren großen Geschwistern. Da ist die Aufregung zu verstehen, denn es wird für alle spannend. Als nächstes treffen wir uns mit den Schulentdeckern aus der Quelkhorner Kita, damit die zukünftigen Schulkinder sich kennenlernen. Eventuell kommt man ja in eine Klasse. Auf dem Sportplatz in Fischerhude wird es fröhlich zugehen und man kann in Ruhe schauen, ob es eventuell neue Freundinnen oder Freunde gibt. Darauf folgt unsere jährliche Schulrally. Gemeinsam mit den Kindern aus Quelkhorn erkunden wir in kleinen Gruppen die Schule. Wo ist das Lehrerzimmer? Wo hat der Hausmeister seinen Raum und wie heißt er? Wo ist das Büro oder die Bücherei? Außerdem ist es sehr wichtig, den Weg zur Toilette zu kennen.... in der Schule gibt es Mädchen- und Jungentoiletten! Viele neue Eindrücke kommen auf die Baldis zu. Nicht zu vergessen unsere alljährliche Schulwoche. Die Kinder warten schon ungeduldig darauf. Für fünf Tage werden die Baldis Schulkinder. Ein „Klassenraum“ wird im Kindergarten eingerichtet und die Kinder entscheiden wie die Tische stehen. In Reihen oder im Block oder ... Manchmal sieht unser „Klassenraum“ jeden Tag anders aus! Es gibt einen Stundenplan, man muss pünktlich um 8.00 Uhr da sein und alle sind begeistert bei der Sache. An einem Tag in dieser Woche gehen wir wieder in die Schule. Wir nehmen am Unterricht der ersten Klasse teil. Für die Baldis noch einmal eine aufregende Erfahrung. Sie treffen eventuell Freunde aus dem letzten Jahr und hier sind sie nicht die Großen, sondern die Kleinen. Am Freitag sind dann alle Kinder und die „Lehrerin“ rechtschaffend erschöpft! Doch es wird den Kindern hoffentlich, wie in den vergangenen Jahren, viel Freude bereiten.
Außerdem, sehr wichtig, die Kinder bekommen T-Shirts mit dem Aufdruck „Baldi 2018“. Also, wir haben noch viel vor und freuen uns auf eine ereignisreiche Zeit mit unseren zukünftigen Schulkindern.
Am 28. Juni verabschieden wir uns dann von Tine Bruns - Teo Brüning - Enna Cordes - Collin Dietrich Zoe Grimsehl - Lucas Hälßig - Lina Kahrs - Jona Pape - Siri Rossol Johanna Unger und Charlotte Wehrenpfennig.

Wir wünschen euch eine glückliche Schulzeit und Gottes Segen für euren Weg.
                                            Das Kindergartenteam HS

Fotos bitte anklicken

Kindertagespflege Zwergenstube